758b377b 646a 4a83 ab6d c9f919a96c54

Die Aktion “Spiel, Spaß und Spaghetti” beim TC GW Bergheim, geleitet durch die beiden Cheftrainer Jonas Messerschmidt und Filip Adelmann konnte als voller Erfolg verbucht werden. Die Kombination aus Schultennis und Tennistraining im Verein trug Früchte – viele Kinder konnten für den Tennissport begeistert werden. 

 

Tennisschule  FA-Wortmarke-Filz-CMYK.jpeg

Die seit 2014 bestehende Tennisschule filz&asche betreut mittlerweile 4 TVM-Vereine (RTK Germania Köln, TC GW Bergheim, TC BW Quadrath-Ichendorf und ASG Elsdorf) und wird von den beiden Inhabern und Trainern Jonas Messerschmidt und Filip Adelmann geleitet. Ein Team von insgesamt 16 lizensierten Tennistrainern kümmert sich um die täglichen Aufgaben, bei denen auch das Thema Mitgliedergewinnung von hoher Priorität ist.

„Spiel, Spaß und Spaghetti“, und viele weitere vergleichbare Projekte und Initiativen, tragen zum anhaltenden Erfolg der Tennisschule bei. Angefangen beim RTK Germania Köln konnte seit 2014 durch ein klares Konzept die Mitgliederzahl von 130 auf 320 Aktive und von 46 auf 115 Jugendliche aufgestockt werden. Diese stark erhöhte Zahl führte sogar zu einem Aufnahmestopp und der Planung der Platzerweiterung. Weiterhin wuchs die Zahl der tennisspielenden Jugendlichen im TC BW Quadrath-Ichendorf von 27 auf 80 sowie in Elsdorf von 7 auf 35. Ähnliche Tendenzen sind darüber hinaus beim TC GW Bergheim zu verkünden, den die Tennisschule seit letztem Jahr betreut. 

„Spiel, Spaß und Spaghetti“ – Schultennis + Kids Day

Bildschirmfoto 2018 02 27 um 12.56.56

Vorgeschaltet zum Highlight, dem Kids Day am 22.04.2018 auf der Anlage des TC GW Bergheim, übernahmen Jonas Messerschmidt und Filip Adelmann in den zwei Bergheimer Grundschulen, Albert-Schweitzer Grundschule und Carl-Sonnenschein-Grundschule, den Sportunterricht.

Mit 35 Schlägern, 2 Eimern Bällen und 3 Kindernetzen ausgestattet, bekam jedes Kind im Zuge einer Doppelstunde pro Schule Kontakt zu einem Tennisschläger und Ball. Für die Schulen war diese Aktion komplett kostenfrei, da die Tennisschule dem Verein einen reduzierten Lohn in Rechnung stellte und es als Mitgliederakquise zu rechtfertigen ist. Hilfreich hierbei ist auch die 1000x1000 Aktion vom Landessportbund, welche dafür verwendet werden kann.

An Variation im Programm fehlte es nicht. Eine methodische Reihe von Ballgewöhnungsübungen wie Prellen, den Ball auf dem Schläger balancieren, Hockeytennis bis hin zum Spielen über ein Kleinfeldnetz wurde durchgeführt. Als Highlight gab es dann noch das Abschlussspiel Hasenjagd. Am Ende der Wochen gingen die Kinder mit dem Flyer für den anschließenden Kids Day in ihrer Hausaufgabenmappe nach Hause.

Der Kids Day unter dem Motto „Spiel, Spaß, Spaghetti“ fand im Anschluss an die 2 Wochen Schultennis an einem Wochenendtag statt. Die Teilnahme war selbstverständlich kostenlos. Spaghetti gab es dank des leckeren Italieners "da Daniela & Michele" auf der Anlage des TC GW Bergheim ebenfalls genug. Für die Kinder die sich schon an diesem Tag zu einer Mitgliedschaft entschlossen haben, wurden aufgrund von einer sehr engen Kooperation der Tennisschule zu der Firma Head, mit einem Schläger als Willkommensgeschenk überrascht. Für alle die gerne nochmal im normalen Trainingsbetrieb schnuppern wollten wurden Schnupperstunden angeboten.

Das Fazit der beiden engagierten Trainer fällt sehr positiv aus: „Durch unsere Grundschultennis-Aktion haben wir ca. 600 Kinder erreicht, wovon 83 beim Kids Day anwesend waren. Davon haben sich 9 direkt angemeldet und 32 auf eine Interessentenliste setzen lassen. Da wir dies schon im zweiten Jahr durchführten, konnten wir bereits 26 Kinder neu für den Tennissport beim TC GW Bergheim begeistern.“

Eine sehr gelungene Initiative einer noch jungen Tennisschule, welche zeigt, dass der Mitgliederzuwachs durch direktes „Anpacken“ zu schaffen ist.

 

Text: Yannick Born