597B2DC1 4035 4200 B148 16014A6F7E46

Vergangene Woche waren die besten jungen Talente des Tennissports bei den traditionsreichen Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften 2018 in Essen am Start. TVM-Talent Daniel Milardovic ragte dabei mit seinen zwei Finalteilnahmen im Einzel sowie Doppel in der Altersklasse U14 heraus.

Nachdem der junge Kölner, Daniel Milardovic, bereits im Sommer den Deutschen Meistertitel der U14 Konkurrenz gewinnen konnte, war er im Winter nun aufgrund der aktuellen Rangliste an Position 6 gesetzt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten setzte er sich lediglich souverän bis in das Finale durch in welchem die Nr. 2 des Landes, Oliver Olsson, auf ihn wartete. Im Endspiel startete der Gegner aus Berlin besser. Obwohl sich Daniel im zweiten Satz noch einmal rankämpfen konnte, reichte es letztlich nicht mehr und Olsson gewann mit 6:0 7:5. Gratulation zum Titel an dieser Stelle. 

Im Doppel erreichte der Spieler des KTHC Stadion Rot-Weiss Köln mit seinem Partner Laurent Julia Calac ebenfalls das Finale. Dort mussten sich die beiden mit 4:6 6:7 geschlagen geben. Nichtsdestotrotz, eine unglaublich gute Woche für Daniel. Die harte Arbeit bei den TVM-Verbandstrainern Alex Flock und Thomas Olschewski sowie Athletiktrainer Mike Diehl zahlt sich aus. 

Die weiteren Teilnehmer und Teilnehmerinnen des TVM zeigten ebenfalls beachtliche Leistungen: John Sperle erreichte bei den Jungs U16 das Viertelfinale, während Stephan Iserath bei den U14 erst im Achtelfinale unterlag. 

Anastasia Simonov erreichte bei den Mädels U14 ebenfalls das Viertelfinale und zeigte unter anderem bei ihrem Sieg gegen die Nr. 8 Deutschlands eine tolle Leistung. Kayleigh Castillo und Sina Fackelmann mussten sich jeweils nach großem Kampf in der ersten Runde geschlagen geben. 

Gratulation an alle Teilnehmer zu einem guten Auftreten und dazu noch mehr als respektablen Leistungen. 

Die weiteren Ergebnisse können hier eingesehen werden. 

Text: Yannick Born