MeisterDie Sieger der TVM-Jugendverbandsmeisterschaften stehen fest. In zehn Altersklassen von der U11, U12 über U14, U16 und U18 wurden in den vier Tagen im Tennisleistungszentrum in Chorweiler die Gewinner ermitteln. In den weiblichen Altersklassen U11 und U12 sowie bei den Jungs in der U12 wurden zudem Nebenrunden angeboten. 72 Jungen und 70 Mädchen waren insgesamt am Start, alle Finalspiele gingen am Dienstag über die Bühne.  

"Ein großes Lob an den KTC 71, der sich sehr entgegenkommend verhalten hat, was die Platzbelegung angeht. Wir konnten da spontan drauf ausweichen", lobte Thomas Neuhäuser als einer der Verbandstrainer und Organisatoren den benachbarten Klub. Das Wetter spielte derweil nur bis zum Finaltag statt. Nach einem Wolkenbruch mussten die restlichen Finalpaarungen in der Halle ausgetragen werden. Um 21.30 Uhr stand der letzten Sieger fest.

Während bei der M18 der topgesetzte Hazerm Naw (RW Köln) seiner Favoritenrolle beim 6:1, 6:2 gegen den an zwei gesetzten Malte Steingass (RW Köln) gerecht wurden, gewann bei der W18 mit Nele Weber (RW Troisdorf) eine ungesetzte Spielerin, die ihren Erfolg selbst kaum glauben konnte. Im Finale bezwang sie ihre Vereinskollegin Lisa Donauer mit 6:3, 4:6, 6:4. In M16 überraschte Mika Berghaus (BW Lechenich) als ungesetzter Spieler mit einem 6:1, 7:6-Finalsieg gegen den Topgesetzten Daniel Milardovic (RW Köln). Der Sieger war eigentlich nur auf Heimaturlaub, derzeit trainiert er in Spanien in der Nadal-Akademie und flog gleich einen Tag später wieder in den Süden. Bei der Altersklasse W16 knüpft derweil Emily Castillo (GW Aachen) wieder an alte Erfolge an und gewann das Finale mit 6:1, 6:4 gegen Laura Apata (TTC Brauweiler).

In M14 setzte sich Christoph Trümper (GW Aachen) als Jahrgangsjüngerer durch, profitierte dabei aber von der Aufgabe seines Kontrahenten Phillipp Bosse (Bonner THV), der beim Stande von 7:5, 6:3 für Trümper umgeknickt war. Beide Aktiven waren ungesetzt. Bei W14 wurde Anastasia Simonov (Bayer Leverkusen) beim 6:4, 6:0 im Endspiel gegen Emma Donauer (RW Troisdorf) ihrer Favoritenstellung gerecht.       

Das Endspiel bei den Junioren U12 zwischen Sieger Ben Schüte (BW Lechenich) und Carlo Kern (Kurhaus Aachen) entwickelte sich zu einem Mammutduell. Nach einer Stunde stand es lediglich 3:2 für den Topgesetzten und späteren Sieger, der sich gegen seinen direkten Verfolger im Ranking mit 6:3, 6:3 durchsetzte. Nach einer guten Entwicklung im vergangenen Jahr wurde bei W12 Stella Beldiman (Sportpark Rheinbach) ihrer Rolle beim 6:1, 6:1 gegen Jasmina Sentej (Kurhaus Aachen) gerecht. 

Bei den Junioren U11 gewann Yannic Nittmann (RW Troisdorf) als Topgesetzter gegen den ein Jahr jüngeren Christopher Thies (RW Köln) mit 5:7, 6:1, 6:0. Das Finale bei W11 entschied ebenfalls die an eins gesetzte Karla Bartel (TTC Brauweiler) mit 6:3, 6:2 gegen die ungesetzte Anne Kerstges (BW Aachen). (QB)