IMG 1241

Die Bilanz des gebürtigen Kölners Oscar Otte im Jahre 2017 kann sich sehen lassen: Der 23-Jährige begann das Jahr auf Platz 524 und beendete es, aufgrund von zahlreichen Erfolgen auf der ITF-Future sowie ATP-Challenger Ebene, in der erweiterten Weltspitze auf Platz 131 der ATP-Weltrangliste. Teilnahmen an den Grand-Slam Turnieren French Open und Wimbledon im Sommer erfüllten nicht nur Träume, sondern lieferten auch wichtige Erfahrungswerte für den, auf dieser Ebene, bis dahin noch unerfahrenen Otte. Für den Beginn des neuen Jahres steht mit der langen Reise nach Australien und dem Start beim ATP-Challenger in Playford und den darauf folgenden Australian Open in Melbourne die nächsten großen Herausforderungen an. Wir wünschen Oscar für die anstehenden Aufgaben viel Erfolg und werden regelmäßig berichten.  

Bevor am 26.Dezember der Flieger in Richtung Down Under abhob, absolvierte Otte die Vorbereitung auf die neue Saison zusammen mit seinem Coach Alexander Flock im TVM-Leistungszentrum in Köln-Chorweiler. Wie bereits bei den French Open und in Wimbledon wird Oscar auf dieser Reise von Ralph Grambow, dem Trainer der 1. Bundesligamannschaft seines Vereins Kölner THC Stadion Rot-Weiss, betreut. Auf die Frage nach den ersten Eindrücke des Landes, antworte er gewohnt direkt: „Es ist heiß“.

Es scheint, dass die ungewohnt hohen Temperaturen im Januar die eigene Leistung zumindest in der Doppelkonkurrenz bis hierhin beflügeln. Oscar und sein Doppelpartner, der Hamburger Tobias Kamke, konnten heute das an Position zwei gesetzte, australische Paar Alex Bolt und Bradley Mousley mit 6:4 6:4 ausschalten. Damit erreichten sie das Viertelfinale des mit $75.000 dotierten ATP-Challengers in Playford. Wir wünschen Oscar, dass er auch in der Einzelkonkurrenz an diesen Erfolg anknüpfen kann. Sein erstes Match wird er morgen Mittag um 14 Uhr Ortszeit (02. Januar, ca. 4Uhr MEZ)  gegen Darian King aus Barbados, die aktuelle Nr. 173 der Welt, bestreiten. Wir wünschen ihm aus dem weit entfernten Deutschland viel Erfolg. 

Text: YB