20170716 BL KTHC Krefeld 161

Morgen beginnt die Saison der 1. Bundesliga Herren. Nach dem Abstieg des TK Blau-Weiss Aachen sind dieses Jahr mit dem KTHC Stadion Rot-Weiss Köln und dem TK Kurhaus Aachen zwei Vereine des TVM dabei. Beide Mannschaften sehen den Klassenerhalt als erste Priorität an, bevor man je nach Tabellenstand im Laufe der Saison auch nach oben schauen könnte. 

Wir wünschen beiden Mannschaften viel Erfolg!

Rot-Weiss Köln 

Letztes Jahr Klassenerhalt - dieses Jahr vielleicht ein wenig mehr? 

20170716 BL KTHC Krefeld 288

Das Team der letzten Jahre bleibt beisammen. Mit Adam Pavlasek aus Tschechien kommt sogar noch ein weiterer talentierter, junger Spieler dazu. Vor kurzem konnte er sich noch bei den French Open durch die Quali spielen und im Anschluss eine Runde im Hauptfeld gewinnen. Sein Teamkollege, der gebürtige Kölner Oscar Otte feierte beim selben Turnier seine Premiere im Hauptfeld eines Grand-Slam Turniers. Ein weiterer Teamkollege dieser beiden spielt momentan in Wimbledon groß auf: Andreas Mies steht mit seinem Doppelpartner Kevin Krawietz im Achtelfinale des Doppelwettbewerbs.

Wie schon im letzten Jahr bleibt der Klassenerhalt das wichtigste und erste Ziel der Rot-Weissen. Je nachdem wie die Saison verläuft hat allerdings auch niemand etwas dagegen, wenn man oben mitspielen könnte. 

Andreas Seppi - Global Player

New York, Rio, Tokio... davon kann Andreas Seppi ein Lied singen. Der 34-Jährige kennt die Hotelbetten dieser Welt. Seit den Nuller Jahren tourt Andreas Seppi, beim Bundesligisten Rot-Weiss Köln an Position 3 gemeldet, als Tennis Profi um den Globus. Vertraut sind die wichtigsten Tennishochburgen wie New York, Melbourne, Wimbledon oder Paris. Aber auch nationale Nischen wie Köln zuvor auch schon Aachen sind zu Bundesligazeiten auch Stationen seines unruhigen Lebens. Geboren ist er am 21.2.1984 im italienischen Bozen. Ganz in der Nähe, in Kaltern an der Südtiroler Weinstraße, ist er aufgewachsen. Eine Gegend, in der es sich gut leben lässt. 

Aber als Tennis Profi lernt man nicht nur die Tennisplätze und Hotels dieser Welt kennen. Andreas Seppi schaute auch genauer hin: Ende letzten Jahres kaufte er sich mit seiner Frau, Michaela Bernardi, die er 2016 in St. Ulrich geheiratet hatte, ein großes Haus im amerikanischen Boulder. Die 100 000 Einwohner zählende Metropole gilt als die Stadt mit den glücklichsten Menschen der USA. Meinungsforscher haben das herausgefunden. Ein Paradies zum zurückziehen. Bevor es soweit ist, schlägt Andreas Seppi im Sommer seine "Bundesliga-Zelte" vorübergehend wieder in Köln auf. Er freut sich schon wieder darauf -. auch auf das Bett im Golf Hotel. 

 

Die Meldeliste der Rot-Weissen: 

Fognini, Fabio  ITA 

Paire, Benoit  FRA 

Seppi, Andreas ITA

Pavlasek, Adam  CZE 

Otte, Oscar GER 

Brown, Dustin GER 

Giraldo, Santiago  COL 

Choinski, Jan  GER 

9 Coppejans, Kimmer  BEL

10 van Peperzeel, Gavin  AUS

11 Mies, Andreas  GER 

13 Koolhof, Wesley  NED

14 Born, Yannick Stephan  GER 

 

TK Kurhaus Aachen - Planungssicherheit ging vor

Kurhaus Aachen

Dazu gelernt: die sportliche Leitung hat die Lehren aus den letzten Jahren gezogen. Für den Kader in dieser Saison wurden vorrangig Spieler nominiert, auf deren Einsatz Verlass ist. Im Vorjahr waren kurzfristig Absagen häufig dafür ausschlaggebend, dass nicht alle Begegnungen zur Zufriedenheit aller, besonders auch des Hauptsponsors, abgewickelt werden konnten. Zu oft musste auch Trainer Dominik Meffert als Spieler einspringen. "Er hat das alles sehr gut gemacht," erinnert sich Alexander Legsding an diese Rolle des Coaches, der im Sommer nach 16 Jahren als aktiver Spieler bei Kurhaus nur noch seinen Trainerjob ausüben wird.

"Gut verstärkt"

Als Trainer des Teams wird er es in dieser Saison mit vielen neuen Namen und Gesichtern wie Salvatore Caruso (Italien), Christian Garin (Chile), Julian Cagnina (Belgien) oder auch Guillermo Olaso (Spanien) zu tun haben. "Das sind alles Spieler, die sich auf ihre Einsätze im Kurhaus Team freuen," verweist Alexander Legsding auf die Verhandlungsgespräche mit den Neuen. Eine Saison wie zuletzt soll sich nicht wiederholen.

Gegen Verletzungen, die das Team im Vorjahr zusätzlich geschwächt hatten, ist man natürlich nicht gefeit. Trotzdem sind die Verantwortlichen mit ihrer Personalplanung für die neue Saison zuversichtlich. Bedauert wird natürlich, dass mit Matthias Bachinger und Maximilian Marterer zwei Leistungsträger der letzten Jahre den Club veralssen haben. "Diese Abgänge tun schon weh," blickt Trainer Dominik Meffert noch einmal kurz zurück, um den Blick nach vorne zu richten. Mit den neuen Spielern sind Meffert und Legsding sind zufrieden. Tenor: "Wir haben uns gut verstärkt." Der Trainer soll auf gar keinen Fall mehr einspringen müssen.

Alt und neu

Mit Roberto Bautista-Agut und Pablo Cuevas an Nummer 1 und 2 sowie Marcel-Cedrik Stebe auf Position 3 wurden vorneweg Promis verpflichtet, die das Kurhaus Publikum schon seit einiger Zeit kennt. "Bautista-Agut wird wohl einmal zum Einsatz kommen, bei Pablo Cuevas hoffen wir, dass er in den ersten beiden Heimspielen dabei sein kann," hofft Alexander Legsding optimistisch auf die Zugpferde seiner Truppe. "Mit Cedric-Marcel Stebe müssen wir abwarten, wie fit er wieder sein wird. "Wir gehen aber davon aus, dass wir auf jeden Fall zum Ende der Saison mit ihm rechnen können."

Neben Pablo Cuevas gehört auch Martin, sein jüngerer Bruder, zum Kader. Er hat zuletzt einen großen Sprung nach vorne gemacht, verriet der große Bruder den Kurhaus Leuten. Pablo traut ihm einen Platz in den Top 200 zu. Martin ist sehr stolz mit seinem Bruder in einem Team spielen zu können," plaudert Alexander Legsding aus dem familiären Nähkästchen. "Uns kommt auch zugute, dass er ein starker Doppelspieler ist."

Empfehlungen

Einen prominenten Fürsprecher hat auch Christian Garin, ein Chilene mit italienischen Pass. "Er hat mit Rafael Nadal zusammengearbeitet. "Dabei hat er sich bei ihm sicher auch sein attraktives Spiel abgeschaut," freuen sich die Kurhaus Verantwortlichen auf den Italo-Chilenen. "Er soll mehrere Male zum Einsatz kommen. Eine weitere Empfehlung eines langjährigen Kurhaus Akteurs ist der Belgier Julian Cagnina. Der Belgier aus Lüttich, der zuletzt für Blau-Weiss Neuss aufgeschlagen hat, wurde von Steve Darcis vermittelt wurde. Darcis selbst leidet derzeit wieder an einer schmerzhaften Verletzung am Ellbogen. "Über seinen Einsatz wird er selbst entscheiden," übt Alexander Legsding Zurückhaltung.

Oldies

Aber es sind nicht nur die neuen jungen Wilden, die für Kurhaus punkten sollen. Mit dabei sein wird wieder US-Open- und Wimbledon Doppelsieger Philipp Petzschner, der zwar auch erst eine Verletzung am Schlagarm auskuriert hat. Zum Bundesligaauftakt will er aber wieder fit - und im Doppel wieder für einige Punkte gut sein. Erfahrungen wird auch Nils Langer einbringen. Obwohl er seine aktive Karriere eigentlich bereits beendet hat, stellt er sich noch in den Dienst der Aachener. Für die sportliche Leitung ist er terminungebunden.

Neu im Kader ist auch der Spanier Guillermo Olaso. Er war 2013 wegen Spielmanipulationen in drei Fällen für fünf Jahre gesperrt worden. Außerdem wurden ihm 25 000 Dollar Strafe aufgebrummt. Als Tennistrainer hat sich Olaso zuletzt konditionell fit gehalten. Nach dem harten Urteil war er von vielen damals mehr als Opfer denn als Täter gesehen worden. Olaso war ein Tipp von Landsman Roberto Bautista-Agut. Deshalb hatten die Kurhaus Macher keine Probleme ihn zu verpflichten.

Etat und Ziele

Vermissen wird so mancher Kurhaus-Fan die Verpflichtung eines Hochkaräters. Ihnen sind noch die Zeiten in Erinnerung, als das Team fünf Mal den Meistertitel gewann (2008/2009/2011/2012/2013). Namen wie Philipp Kohlschreiber, Rainer Schüttler, Andreas Seppi, Florian Mayer oder auch Sascha Zverev sind nur einige, die an die erfolgreichen Kurhaus Zeiten erinnern. Aber das hat alles seinen Grund. Hauptsponsor Dr. Hermann Bühlbecker hatte nach der Saison 2015 den Geldhahn fast zu gedreht. In dieser Saison war für ihn zu viel schief gelaufen. Seitdem wurde das Budget, so der Teammanager, um 70 % heruntergefahren. "Vor diesem Hintergrund sind wir mit unserem Abschneiden seitdem mehr als zufrieden", verweist Alexander Legsding auf die Platzierungen 4 und 3 der letzten beiden Jahre.

Mehr kann deshalb auch in dieser Saison vom Team nicht erwartet werden, lautet die Zievorgabe für den Sommer. "Wir wären mit einem gesicherten Mittelfeldplatz zufrieden," nennt Alexander Legsding eine Hausmarke. "Das wäre konkret für ihn ein Platz zwischen 3 und 6. "Wenn mehr drin ist, werden wir nicht nein sagen," wird lächelnd nachgeschoben. Priorität hat der Klassenerhalt, der möglichst schnell sichergestellt werden soll. In dieser Saison steigen wieder zwei Teams ab.

Heisser Juli

Richtungsweisend werden die ersten fünf Spiele sein. "Gegen Weinheim, Krefeld, Düsseldorf, Aufsteiger Reutlingen und Neuss sollen die nötigen Punkte für das vorrangige Ziel Klassenerhalt gesichert werden. Favoriten sind für Alexander Legsding GW Mannheim (29.7.) , der Gladbacher HTC (11.8.) und der Titelverteidiger BW Halle 12.8./letzter Spieltag). Der Ausgang dieser Spiele wird zeigen, ob die Hochrechnung aufgehen wird. Gegen ein echtes Finale um die Deutsche Meisterschaft gegen Halle zum Saisonabschluss hätte in Aachen niemand etwas einzuwenden. So weit will man aber im Kurpark noch niemand denken, träumen ja. Ach ja, dann gibt es ja noch das TVM Derby bei Rot-Weiss Köln am 5. August. "Auch wenn die Kölner immer ein unangnehmer Gegner waren, freuen wir uns natürlich auf das Derby," hoffen die Aachener bis dahin auf verletzungsfreie Zeiten.

 

Die Mannschaft der Aachener im Überblick: 

1. Bautista-Agut, Roberto ESP

2. Cuevas, Pablo URU

3. Darcis, Steve BEL

4. Stebe, Cedrik-Marcel GER

5. Elias, Gastao POR

6. Gombos, Norbert SVK

7. Garin, Christian CHI

8. Caruso, Salvatore ITA

9. Cuevas, Martin URU

10. Cagnina, Julien BEL

11. Olaso, Guillermo ESP

12. Langer, Nils GER

13. Petzschner, Philipp GER

14. Oswald, Philipp AUT 

 

Mehr Infos und aktuelle Ergebnisse sind hier zu finden. 

Wir wünschen beiden Teams viel Erfolg! 

 

Texte: Michael Thoma und Yannick Born 

Kurzmeldungen

GERRY WEBER OPEN Logo 2019 DatumOrtRabatt für TVM-Vereine hier


LK-Korrekturen
noch bis 29.10.2018 möglich


TVM-Spielberichtsblöcke
Bestellformular hier


Datenschutz schmalNeue EU-Datenschutzverordnung
gültig ab 25.05.2018
weitere Infos für Sportvereine hier


btn online buchen 120x120pxOnline-Buchungen in der TVM-Halle ab sofort zu freien Zeiten möglich.


Aktuelles vom TVM gibt's noch viel schneller und für unterwegs auf Facebook. Folgt uns!

tvm zeitschrift emag

Facebook

TVM-Newsletter

Bleiben Sie immer am Ball und abonnieren Sie unseren TVM-Newsletter!
captcha 
Sie können den Newsletter jederzeit mit einem Klick abbestellen.

Anfahrt

Tennisverband Mittelrhein e.V. - Merianstr. 2-4 - 50769 Köln