Alex Jakubec

Nach vier Jahren war Schluss in Aachen. Hier war Alexander Jakubec als Sportlicher Leiter und Cheftrainer beim TK Blau-Weiss auch für die Herren Bundesligamannschaft mit verantwortlich. Nun warten neue spannende Herausforderungen auf den Kölner. 

 Tolle Zeit

"Ich will mal wieder etwas Neues anfangen," erläutert der 56-Jährige, der auch im Verband als Referent für das Lehrwesen verantwortlich ist, einen der Gründe für seine Entscheidung. Hinzu kam, dass der Vertrag ausgelaufen war. "Es war eine aufwendige und auch anstrengende Zeit," beschreibt er den Spagat zwischen dem Zuhause in Köln Rodenkirchen und den täglichen Fahrten auf der A4 Richtung Aachen. Er will es auch mal wieder etwas ruhiger angehen lassen.

"Die Zeit in Aachen werde ich in guter Erinnerung behalten. Besonders die Highlights mit der Bundesliga Mannschaft werde ich vermissen. Das waren schon tolle Momente," erinnert er sich gerne an die letzten Jahre, als u.a. der Aufstieg der Herren in die 1. Bundesliga gelang.

Kontakt

Mit den Blau-Weissen will er in Kontakt bleiben. Eine weitere Zusammenarbeit wie z.B. Projekte oder Workshops sollen gemeinsam angeboten werden. Diese Überlegungen fielen auch bei Blau-Weiss auf fruchtbaren Boden. "Wir wissen die Arbeit von Alex zu schätzen, deshalb stehen wir weiteren gemeinsamen Aktionen positiv gegenüber," resumiert Vorstandsmitglied Marc Zander die Zusammenarbeit der vergangenen Jahre.

 Neue Heimat

In Zukunft werden die Anfahrtswege von Alexander Jakubec überschaubarer. Bei Rot-Weiss Porz und Rot-Weiss Troisdorf wird er sich schwerpunktmäßig als Trainer und Projektentwickler einbringen. Jakubec: "Ich freu mich auf die verstärkte Arbeit an der Basis." Als profunder Kenner im Lehr-und Ausbildungswesen wird er künftig auch weiter wie bisher schon in vielen Gremien des DTB oder anderer Verbände sein Wissen einbringen. "Mir liegt künftig besonders der Gesundheitsbereich am Herzen. Da wollen wir für die Ausbildung Konzepte entwickeln, die dann präventiv an der Basis umgesetzt werden sollen," schwärmt er schon ein wenig von den neuen Aufgaben.

Auszeit

Nach der Zeit in Aachen und dem Neubeginn in Köln suchte der Familienvater ein wenig Abwechslung beim Sohnemann Jonah in den Staaten. Der hatte gerade an der University of Mobile in Alabama in den Südstaaten seinen Bachelor im Bereich Business erfolgreich abgeschlossen. "Wir haben ihn ohne unseren jüngsten, der gerade sein Abi macht, drei Wochen dort besucht. Es war eine tolle Zeit und auch eine schöne Abwechslung vom Tennisgeschäft."

Zurück in der Heimat will Alexander Jakubec in Köln mit neuen Elan wieder durchstarten. 

 

Text: Michael Thoma

Kurzmeldungen

TVM-Spielberichtsblöcke
Bestellformular hier

 


Datenschutz schmalNeue EU-Datenschutzverordnung
gültig ab 25.05.2018
weitere Infos für Sportvereine hier

 


btn online buchen 120x120pxOnline-Buchungen in der TVM-Halle ab sofort zu freien Zeiten möglich.

 


GWOGERRY WEBER OPEN 2018
Rabatt für TVM-Vereine hier

 


Aktuelles vom TVM gibt's noch viel schneller und für unterwegs auf Facebook. Folgt uns!

tvm zeitschrift emag

Facebook

TVM-Newsletter

Bleiben Sie immer am Ball und abonnieren Sie unseren TVM-Newsletter!
captcha 
Sie können den Newsletter jederzeit mit einem Klick abbestellen.

Anfahrt

Tennisverband Mittelrhein e.V. - Merianstr. 2-4 - 50769 Köln