Der Tennisverband Mittelrhein stellt diesen Sommer gleich zwei Mannschaften in der 2. Damen-Bundesliga. Während der RTHC Bayer Leverkusen als Nachrücker aufstieg und den Klassenerhalt als erstes Ziel anstrebt, schauen die Damen des Marienburger SC nach dem 2. Platz des Vorjahres durchaus optimistisch nach oben. Lesen Sie weiter für mehr Informationen und einen Überblick über die Termine der beiden TVM-Teams.  

Zugegriffen - Damen des RTHC Bayer Leverkusen sind wieder Zweitligist

Das Damen-Team des RTHC Bayer Leverkusen spielt in der bevorstehenden Saison wieder in der 2. Bundesliga. Die Regionalligaspielerinnen, die sich sportlich nicht qualifiziert hatten, nehmen den Platz des TC 08 Moers ein, der nach der Erkrankung des Managers/Sponsors seine Mannschaft aus der 2. Bundesliga abmeldeten. Die RTHC-Damen belegten in den beiden letzten Jahren in der Regionalliga jeweils den 2. Platz. Zweitligaerfahrung hatten die Leverkusenerinnen bereits 2012 und 2014. Der Abstieg folgte damals jeweils wieder nach dem Aufstieg.

Spontanes „Ja“

"Als wir gefragt wurden, den Platz für Moers einzunehmen, sagten wir sofort zu" erläutert RTHC Sportchef Hans -Günter Ludwig die schnelle Entscheidungsphase. "Unsere Spielerinnen haben in den beiden letzten Jahren in der Regionalliga mit ihrem 2. Platz bewiesen, dass sie auch eine Klasse höher mithalten können," unterstreicht er die übereinstimmende Spontanität aller Beteiligten. "Die Spielerinnen wollten das auch, sie freuen sich auf die nächste Saison."

Große Ziele werden mit der neuen Klasse aber nicht verknüpft. "Ziel wird es sein die Klasse zu halten. Wir wollen eine schöne Saison spielen," lautet der Tenor rund um das Clubhaus am Kurtekotten. Freuen werden sich auf jeden Fall alle auf das bevorstehende TVM-Derby mit dem Marienburger SC. Dieses findet bereits am 2. Spieltag am 13. Mai auf der Anlage des RTHC in Leverkusen statt. 1. Aufschlag 11 Uhr.

Kommen und gehen

Personell verändert sich im Team nur wenig. Julyette Steur wird nicht mehr für den RTHC aufschlagen. Die langjährige Leistungsträgerin des Teams wechselt nach Versmold, wo auch ihre 12 jährige Schwester spielt, die als großes Talent gilt. "Sie wird dort von einem Sponsor unterstützt, welcher mit der Mannschaft, die noch in der Verbandsliga spielt, noch einiges vor hat," kann Hans- Günter Ludwig die Beweggründe von Julyette nachvollziehen, den Verein zu wechseln. Dafür hat der Manager im Janaur noch die Schweiz-Kosovarin Arlinda Rushiti verpflichtet. Die 19-Jährige, die bereits für den Kosovo im Fed-Cup Team mitspielte, trainiert in der Akademie von Robert Orlik.

Christiane Bär wird den Verein auch verlassen. Sie spielte zuletzt in der 2. Mannschaft. "Den Abgang bedauern wir, da wir doch sehr viel in der Vergangenheit in sie investiert hatten," weinte der Sportchef des RTHC dem Eigengewächs ein paar Tränen nach. Die Vize-Verbandsmeisterin in der Halle wird nun Oberliga-Aufsteiger Blau-Weiss Köln verstärken.

Nachwuchs

Dafür werden zwei andere RTHC-Nachwuchstalente ihre Bewährungsprobe in der Bundesliga erhalten. Zum Kader werden Emmeline Pullevoi und Sara Akgün gehören. Beide, so der Sportchef, sollen auch eingesetzt werden. Dabei werden sie u.a. auch wieder von Katharina Rath "angeleitet", die nach ihrer knapp einjährigen Babypause wieder voll einsatzfähig sein wird. Die junge Mutter trainiert seit Weihnachten wieder regelmäßig. Die 2. Bundesliga kann also kommen.

 

Marienburger SC - Vorfreude auf das Derby 

Zwei TVM-Teams treten in dieser Saison in der 2. Bundesliga der Damen an. Neben dem Nachrücker aus Leverkusen ist es die Mannschaft des MSC, die im Vorjahr - nach dem Aufstieg - überraschend zum Abschluss den 2. Platz belegen konnte. Nach der Kunde aus Leverkusen freuen sich die Marienburgerinnen auf das Derby, das bereits am 2. Spieltag (13.Mai) ausgtragen wird.

"Man kennt sich, deshalb wird es auch doppelt interessant," ist Yannick Schramm, wie im Vorjahr der Coach des Teams, gespannt auf die TVM-Auseinandersetzung.

Ambitionen

Nach der guten Bilanz aus dem Vorjahr haben Trainer und Spielerinnen keinen Grund Pessimismus zu verbreiten. Ohne neue Namen zu verraten, trauen sich alle auf jeden Fall den Klassenerhalt zu. "Richtungweisend wird das erste Spiel bei Essen-Bredeney sein," nennt Yannick Schramm gleich einen seiner Favoriten für den Aufstieg. "Der Ausgang dieser Begegnung wird ausschlaggebend sein, ob mit unserem Team zu rechnen ist,". Damit deutet er Möglichkeiten an, welche die Zielvorgabe Klassenerhalt durchaus korrigieren könnten. "Bei einem Sieg könnten wir auch ganz oben angreifen."

Fragezeichen

Paula Kanie, zuletzt die Nummer 1, wird auf jeden Fall Teil des Kaders sein. Ihre möglichen Einsätze sind jedoch noch mit einem Fragezeichen versehen. Nach ihrem Auftritt in Wimbledon, wo sie im Doppel von MSC-Coach Yannick Schramm noch betreut wurde, musste sie sich einer Schulter Operation unterziehen. "Sie hatte vorher immer schon Schmerzen, deshalb wollte sie das jetzt hinter sich bringen," erläutert Yannick Schramm die verletzungsbedingte Turnierpause in den letzten Monaten. "Inzwischen hat sie wieder mit dem Training begonnen, sodass wir doch auf ihren Einsatz in der Bundesliga hoffen können," äußert sich der Coach optimistisch. Allerdings wird sie wegen mangelnder Turniereinsätze und Ergebnisse auf der Rangliste nicht mehr ganz vorne aufgeboten werden können. Deshalb haben die MSC-Verantwortlichen noch ihre Fühler nach einer bzw. zwei neuen Spitzenspielerinnen bis zum Meldeschluss im März ausgestreckt.

Neben Yannick Schramm wird künftig auch Iman Mardani das Team mitbetreuen. Der Perser, der in Bonn lebt, soll einspringen, wenn der Chefcoach verhindert ist.

 

Termine der TVM Teams auf einen Blick

10.5.18 - 11 Uhr: MSC - TC Bredeney Essen

                             BW Berlin - RTHC Leverkusen

13.5.18 - 11 Uhr : RTHC Leverkusen - MSC

19.5.18 - 12 Uhr: MSC - TC Union Münster

                           spielfrei RTHC Leverkusen

21.5.18 - 11 Uhr MSC - Großflottbeker THGC

                           RTHC Leverkusen - LTTC RW Berlin  

8.6.18 - 13 Uhr : Großflottbeker THGC - RTHC Leverkusen

                             LTTC RW Berlin - MSC

10.6.18 - 11 Uhr: BW Berlin - MSC

                            RTHC Leverkusen - TC Union Münster

17.6.18 - 11 Uhr: TC Bredeney Essen - RTHC Leverkusen

                             spielfrei MSC                    

 

Texte: Michael Thoma   

TVM-Partner

Dunlop Ball Online Banner 135x135pix

Head

Tretorn OFFICIAL BALL PARTNER Pantone 2767

BidiBadu_Sponsor

sporthomotion Logovorschlag 7

FOM

NeuesLOGO TP

Tennolinos

Nächste Seminare

There are no up-coming events

Kurzmeldungen

GERRY WEBER OPEN Logo 2019 DatumOrtRabatt für TVM-Vereine hier


TVM-Spielberichtsblöcke
Bestellformular hier


Datenschutz schmalNeue EU-Datenschutzverordnung
gültig ab 25.05.2018
weitere Infos für Sportvereine hier


btn online buchen 120x120pxOnline-Buchungen in der TVM-Halle ab sofort zu freien Zeiten möglich.


Aktuelles vom TVM gibt's noch viel schneller und für unterwegs auf Facebook. Folgt uns!

tvm zeitschrift emag

Facebook

TVM-Newsletter

Bleiben Sie immer am Ball und abonnieren Sie unseren TVM-Newsletter!
captcha 
Sie können den Newsletter jederzeit mit einem Klick abbestellen.

Anfahrt

Tennisverband Mittelrhein e.V. - Merianstr. 2-4 - 50769 Köln