Presentation Ceremony 2

Der Junioren U14 Tennis Europe Winter Cup by Head in der Tennishalle Rurbenden in Niederzier/Huchem-Stammeln im Kreis Düren kann als voller Erfolg gewertet werden. Tolle, spannende und faire Spiele zwischen den besten jungen Tennistalenten aus Europa und eine gelungene Organisation an allen 4 Turniertagen sorgten für zufriedene Gesichter bei den Veranstaltern. Die Nationalmannschaften aus Belgien und Großbritannien lösten dabei ihre Tickets für die Endrunde um die Europameisterschaft in Tschechien in 2 Wochen. Deutschland schaffte es als Gastgeber auf das Treppchen. 

Die Turnierorganisatoren rund um TVM-Jugendwart Kuno Stirnberg waren mit dem Ablauf der vier Turniertage sehr zufrieden: "Wir hatten die einmalige Chance die Stars der Zukunft im Kreis Düren spielen zu sehen. An dieser Stelle möchten wir uns natürlich auch bei den zahlreichen Sponsoren, wie die Tennishalle Rurbenden, BioFruit, L'Osteria, Milz & Lindemann, Bidi Badu, Buntebrause und dem Bowling Center Bowl'n Lounge, bedanken. Die gelungene Arbeit des Teams hinter den Kulissen in der Tennishalle Rurbenden sorgte darüber hinaus für einen reibunglosen Ablauf und eine schöne Atmosphäre für die Spieler, Trainer und Zuschauer." 

10 Mannschaften spielten an vier Tagen in einem K.O. System die zwei begehrten Finalplätze unter sich aus, die zur Teilnahme an der Europameisterschaftsendrunde in zwei Wochen berechtigen. Während 6 von 10 Mannschaften in dem 8er Feld gesetzt waren, spielten die verbliebenen 4 aus Slowenien, Luxemburg, Irland und Litauen bereits am Donnerstag die restlichen 2 Plätze im Tableau unter sich aus. Slowenien und Irland setzten sich durch und bewahrten ihre Chance auf die Qualifikation zur Endrunde. Litauen beendete das Turnier als 9., nachdem sie gegen Luxemburg in der Nebenrunde siegreich blieben. 

Am Freitag startete das Hauptfeld mit mehreren spannenden Matches. Großbritannien (gg. Irland) und Belgien (gg. Finnland) wurden durch die jeweils klaren Siege ihren Favoritenrollen gerecht. Slowenien, ebenfalls unter den besten 4 gesetzt, konnte erst im entscheidenden Doppel gegen starke Niederländer gewinnen. Die größte Überraschung des Tages gelang der gastgebenden Mannschaft aus Deutschland, indem sie die Top-Favoriten aus Bulgarien mit 2:1 besiegen konnten. Nach einem großen Kampf gewannen TVM-Talent Daniel Milardovic und sein Partner Oliver Olsson (TVBB) das entscheidende Doppel im Champions-Tiebreak des dritten Satzes mit 12:10. Zuvor hatte Oliver Olsson sein Einzel gewonnen und Marc Majdandzic (WTV) an Position 1 knapp verloren. 

Am Samstag ging es ebenso spannend weiter. Die Mannchaft aus Belgien zeigte bei ihrem 3:0 Sieg über Slowenien eine erneut tadellose Leistung. Mit dem Einzug ins Finale machten sie ihre Teilnahme an der Endrunde perfekt. Deutschland hatte es zeitgleich mit den Talenten aus Großbritannien zu tun. Die bis zum Schluss ausgeglichene Begegnung wurde beim Stand von 1:1 nach den Einzeln im Doppel entschieden. Schließlich hatten die Gäste die Nase knapp vorne und gewannen das Doppel im Champions-Tiebreak des dritten Satzes 10:5. In der Nebenrunde bewahrten sich Bulgarien gegen Irland und die Finnland gegen die Niederlande mit ihren Siegen die Chance auf den 5. Platz. 

Die Zuschauer wurden auch am Finaltag nicht enttäuscht. Zum letzten Mal kämpften 8 Mannschaften aus ganz Europa um jeden Punkt. Die Niederlande belegte nach ihrem 2:0 Erfolg über Irland am Ende den 7. Platz, während sich Bulgarien mit dem 2:0 Sieg über Finnland den 5. Platz sicherte. Nach der knappen Niederlage am Vortag, war die deutsche Mannschaft hochmotiviert das Turnier mit einem Erfolg beenden zu können. Im Spiel um Platz 3 machten sie es erneut spannend, konnten sich am Ende jedoch über einen knappen 2:1 Sieg gegen Slowenien freuen. Im Finale zwischen den, bereits für die Endrunde qualifizierten Mannschaften, aus Belgien und Großbritannien stand es nach den beiden Einzeln 1:1. Somit musste das Doppel über den Titel dieser Qualifikationsrunde entscheiden. Belgien behielt die Oberhand und fährt als ungeschlagener Sieger der Vorrunde zur Endrunde nach Veska in Tschechien. 

Somit endete der Junioren U14 Tennis Europe Winter Cup by Head in der Tennishalle Rurbenden in Niederzier/Huchem-Stammeln im Kreis Düren mit der Siegehrung der erfolgreichen Mannschaften. Wir gratulieren auf diesem Weg den Siegern zu ihren Erfolgen und den Veranstaltern zu einem gelungenen Turnier. 

 

Text: Yannick Born 

 

Kurzmeldungen

TVM-Spielberichtsblöcke
Bestellformular hier

 


Datenschutz schmalNeue EU-Datenschutzverordnung
gültig ab 25.05.2018
weitere Infos für Sportvereine hier

 


btn online buchen 120x120pxOnline-Buchungen in der TVM-Halle ab sofort zu freien Zeiten möglich.

 


GWOGERRY WEBER OPEN 2018
Rabatt für TVM-Vereine hier

 


Aktuelles vom TVM gibt's noch viel schneller und für unterwegs auf Facebook. Folgt uns!

tvm zeitschrift emag

Facebook

TVM-Newsletter

Bleiben Sie immer am Ball und abonnieren Sie unseren TVM-Newsletter!
captcha 
Sie können den Newsletter jederzeit mit einem Klick abbestellen.

Anfahrt

Tennisverband Mittelrhein e.V. - Merianstr. 2-4 - 50769 Köln