K800 EWALD FragenEwald Przewloka vom RW Euskirchen war bei den Senioren-Hallen-Europameisterschaften in Seefeld/Österreich im Januar gleich doppelt erfolgreich. Ihm gelang das Kunststück die Titel im Einzel und Doppel zu gewinnen. In dem 16er-Feld der Einzelkonkurrenz besiegte der 85-jährige TVM-Senior, der im April 86 Jahre alt wird, den Österreicher Walter Hoerl in zwei Sätzen. Nach dem 6:1 im ersten Satz musste der Österreicher im zweiten Satz beim Stand von 0:2 wegen einer Verletzung am Ellbogen aufgeben. Als Ungesetzter schaltete Ewald Przewloka im Halbfinale die Deutsche Ranglisten Nummer 1, Joachim Fechler, mit 7:6 7:5 aus. "Das war ein starkes Match von uns beiden," blickt der Europameister auch stolz auf die eigene Leistung zurück. Seine erfolgreiche Rückkehr auf das internationale Tennissparkett war nicht nur für ihn eine positive Überraschung.

Blut geleckt

Eigentlich wollte Ewald Przewloka den Tennisschläger vor drei Jahren bereits an den Nagel hängen. Jedoch, nach seinem Sieg bei den Deutschen Meisterschaften in Bad Neuenahr im letztjährigen Sommer, wollte er es noch einmal wissen.Sein lädiertes Knie, dass seitdem mit einer Orthese gestützt wird, spielt wieder mit. "Ich hab beim Spielen so gut wie keine Schmerzen mehr."Deshalb meldete er sich bei den Europameisterschaften auch gleich für die Doppelkonkurrenz an. Mit dem Schweden Bo Karlsson, mit dem er zum ersten Mal zusammen spielte, gewann er auch diese Konkurrenz. Ein eindrucksvolles Comeback auf die internationale Bühne. "Ich hatte richtig Blut geleckt," beschrieb er nach seinem Deutschen Meistertitel in Bad Neuenahr seine erneute Spielfreude. 

Aprés Tennis

Die Reise ins österreichische Seefeld hatte sich für den frisch gebackenen zweifachen Europameister aber nicht nur aufgrund derErfolge in der Tennishalle gelohnt. Als es nach den Finalsiegen noch anfing zu schneien, verlängerte Ewald Przewloka seine Reise spontan für 3 Tage."30 Zentimeter Neuschnee, das musste ich ausnutzen," schwärmt ervon seinem Aprés- Tennis. "Nicht auf der Langlaufloipe," ergänzt er augenzwinkernd. Der begeisterte Skifahrer, der nach eigenen Aussagen viel besser Skifahren als Tennisspielen kann, geht mit seinen fast 86 Jahren auch noch gerne auf die Piste. 

 

Text: Michael Thoma


Kurzmeldungen

1712 Bannerset DST Anmeldung 15


btn online buchen 120x120pxOnline-Buchungen in der TVM-Halle ab sofort zu freien Zeiten möglich.

 


GWOGERRY WEBER OPEN 2018
Rabatt für TVM-Vereine hier



Neue Lehrgänge für :
C-Oberschiedsrichter
B-Oberschiedsrichter
C-Stuhlschiedsrichter

Ausschreibung hier


Aktuelles vom TVM gibt's noch viel schneller und für unterwegs auf Facebook. Folgt uns!

tvm zeitschrift emag

Facebook

TVM-Newsletter

Bleiben Sie immer am Ball und abonnieren Sie unseren TVM-Newsletter!
captcha 

Anfahrt

Tennisverband Mittelrhein e.V. - Merianstr. 2-4 - 50769 Köln